Inhalt anspringen

Gemeinde Merzenich

Digitaler Unterricht in der KGS Merzenich nach den Sommerferien möglich

Auch in den Sommerferien herrscht in diesem Jahr in der Grundschule Merzenich reger Betrieb! Unter Leitung von Andreas Isi Isecke vom Gebäudemanagement der Gemeinde Merzenich werden dort zurzeit aufwändige Arbeiten zur Digitalisierung der Schule betrieben. Neben der Einrichtung von drei neuen Serverschränken und 270 Netzwerkanschlüssen werden im Schulgebäude mehr als 200 Meter Glasfaserkabel und über 12.000 Meter Netzwerkkabel verlegt. Die Gesamtkoordination liegt in den Händen des Ingenieurbüros Prömper–Reuling (IPR) aus Baesweiler, die Ausführung übernimmt das Dürener Unternehmen Elektro Muckel.

Parallel zu den technischen Arbeiten werden seitens des Schulsupports der Kommunalen Datenverabeitungszentrale (KDVZ) Rhein-Erft-Rur zahlreiche Tablets eingerichtet und zur Verfügung gestellt, so dass unmittelbar nach den Sommerferien erste Unterrichtseinheiten mit digitaler Unterstützung stattfinden können. Voraussetzung ist, dass die Verlegungsarbeiten der Glasfaserkabel auf dem Schulgelände, die ebenfalls erst kürzlich begonnen haben, rechtzeitig abgeschlossen sind. „Alle Beteiligten arbeiten hier Hand in Hand und man stimmt sich untereinander ab, so dass ich optimistisch bin, dass zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 der Digitale Unterricht an der KGS Merzenich aufgenommen werden kann“, so Andreas Isecke.

(von links): Andreas Isecke (Gebäudemanagement Gemeinde Merzenich), Vadim Sorokin (Geschäftsführung Elektro Muckel), Alexander Fischer (Elektro Muckel) und Gerrick Dinslaken (Ingenieurbüro IPR).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Merzenich

Auf dieser Website werden keine oder ausschließlich technisch notwendige Cookies verwendet. Diese sind nicht zustimmungspflichtig.

Datenschutzerklärung