Inhalt anspringen

Gemeinde Merzenich

Kirche Morschenich

Bereits im 12. Jahrhundert gab es in Morschenich eine Waldkapelle.

Die Kirche 1930

Die früheste Erwähnung einer Kirche mit Vikarie ist im Jahre 1300 zu finden. Die Pfarrkirche St. Lambertus wurde im 16. Jahrhundert neu gebaut, von der heute noch das Untergeschoss des Glockenturmes erhalten ist. Nach 1700 wurde das Bauwerk vermutlich durch ein Feuer zerstört.

1775 wurde eine neue Saalkirche unter Einbeziehung des erhaltenen Turmuntergeschosses erbaut.

Der Altarraum 1930

Im zweiten Weltkrieg ist die Kirche fast völlig zerstört worden. Es blieben lediglich der Turm und ein Teil der linken Seitenwand stehen.

1954 wurde der Grundstein für eine neue Kirche gelegt. Der Düsseldorfer Dombaumeister Lehmbrock baute an den erhaltenen Backsteinturm und dem Rest der Seitenwand ein Kirchenschiff aus Bruchstein. Die Konsekrierung fand am 3. und 4. September 1955 statt.

Die Buntglasfester der Kirche stammen aus dem Jahre 1975 und das Turmfenster aus dem Jahre 1980. Beides sind Werke des Dürener Künstlers Schiffer. Die steinerne Lambertus Figur im Chor schuf der Dürener Künstler Halfmann 1990.

Der erste hier bekannte Pfarrer von Morschenich war 1550 Peter Unckel von Zulpge. Danach waren bis heute 25 Pfarrer in Morschenich tätig.

Quellen : Engelbert Robens, Morschenich
und Heimatarchiv Merzenich.

Das Archiv Team sucht noch tatkräftige Unterstützung fürs Archiv.
Das Heimatarchiv ist geöffnet jeden Dienstag von 15:00 bis 18:00 Uhr.
Zu erreichen sind wir auch über unsere Mail Adresse.
 kontakt.archivghvmerzenich.clubdeskcom

Das Archiv Team freut sich auf Ihren Besuch.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Merzenich
  • Gemeinde Merzenich
  • Gemeinde Merzenich

Auf dieser Website werden keine oder ausschließlich technisch notwendige Cookies verwendet. Diese sind nicht zustimmungspflichtig.

Datenschutzerklärung