Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Heimatmuseum in Merzenich
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben
Projekte
Dorfinnenentwicklungskonzept | DIEK

Dorfinnenentwicklungskonzept | DIEK

Mit welchen Herausforderungen muss sich Merzenich aktuell und langfristig auseinander setzen? Wie können diese zukunftsweisend und nachhaltig gelöst werden? Was ist das Alleinstellungsmerkmal von Merzenich innerhalb der Gemeinde und der Region? Wie soll sich Merzenich bis 2030 entwickeln und welche Visionen werden bis 2050 angestrebt?

Diese und weitere Fragen sollen in einem Entwicklungsprozess beantwortet werden. Grundlage hierzu bildet ein sogenanntes Dorfinnenentwicklungskonzept | kurz DIEK.

Der Rat der Gemeinde Merzenich hat die Ingenieurgesellschaft weyer gruppe | PROBIOTEC GmbH aus Düren mit der Erstellung des DIEK beauftragt. In einem rund 10 Monate dauernden Prozess sollen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürger die Grundlagen für das DIEK geschaffen werden. Die Erstellung erfolgt mit finanzieller Unterstützung der Bundesrepublik Deutschland, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.
Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung in Nordrhein-Westfalen ist das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz als ELER-Verwaltungsbehörde.

http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020_de

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

https://www.umwelt.nrw.de/

Instrumentarium DIEK

Ein DIEK ist ein informelles Planungs- und Steuerungsinstrument, das Dörfer bei der aktiven Gestaltung ihrer Zukunft unterstützt. Es betrachtet ganzheitlich und themenübergreifend den dörflichen Siedlungsraum und definiert konkrete Ziele und Maßnahmen zur langfristigen und nachhaltigen Sicherung und Stärkung der dörflichen Strukturen.

Zielsetzungen

Zielsetzung eines DIEK ist es, das dörfliche Profil zu schärfen und die vorhandenen Potenziale zu aktivieren und den Bürgerinnen und Bürgern auch vor dem Hintergrund einer sich im Wandel befindlichen Gesellschaft (weniger | älter | bunter) eine langfristige Perspektive für ihren Ortsteil zu bieten.

Verfahrensablauf

Die Erstellung des DIEK gliedert sich in folgende Arbeitsschritte:

  • Durchführung einer Bestandsaufnahme
  • Analyse der Stärken | Schwächen | Risiken | Chancen
  • Ableitung des Handlungsbedarfs
  • Darstellung von Entwicklungszielen und Leitprojekten
  • Erarbeitung einer Umsetzungsstrategie
  • Prüfung von Möglichkeiten zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme

Bei allen Arbeitsschritten sind die Bürgerinnen und Bürger sowie die lokalen Akteure als Kenner ihrer Gemeinde aktiv in die Konzepterstellung eingebunden.

Themen und Handlungsfelder

Die konkreten Themen und Handlungsfelder für den Ortsteil Merzenich werden sich aus der Auswertung der Bestandsanalyse und den Anregungen der Bürgerinnen und Bürger für ihren Ortsteil ergeben. Mögliche Themen und Handlungsfelder sind z. B.:

  • Städtebauliche Entwicklung
  • Soziale Infrastruktur
  • Dorfgemeinschaft
  • Wirtschaft und Tourismus
  • Verkehr und Mobilität
  • u. v. a. mehr.

Beteiligungsmöglichkeiten

Das DIEK entsteht im Rahmen eines breit angelegten Beteiligungsverfahrens. Während des gesamten Erarbeitungsprozesses arbeiten die Bürgerinnen und Bürger unter fachlicher Begleitung der weyer gruppe | PROBIOTEC GmbH aktiv an IHREM Konzept mit. Die Impulse kommen damit nicht in erster Linie von außen, sondern vorrangig von den Bürgerinnen und Bürgern selbst.

Jeder ist angesprochen – jeder kann mitmachen – alle sind herzlich willkommen!

Suchen
Suche
Suche