Inhalt anspringen

Gemeinde Merzenich

Strukturwandelmanagerin Anna Hecker

Perspektive. Weitblick. Entwicklung. Zukunft. Begriffe, die eine wichtige Rolle in der Arbeit von Anna Hecker spielen. Denn als gelernte Raumplanerin hat sie (seit dem 1. Januar 2022) die strategische Ausrichtung der Gemeinde Merzenich im Strukturwandelprozess im Blick. Und das ist eine Mammutaufgabe!

"Es gibt erfreulich viele tolle Projektideen! Meine Aufgabe besteht darin, diese Projekte von der Planung bis zur Ausführung zu betreuen und zu koordinieren“, so Anna Hecker, die 2020 an der RWTH Aachen ihren Master in Wirtschaftsgeografie absolvierte. Schon während ihres Studiums war sie im Rahmen eines Praktikums und als studentische Hilfskraft beim Kreis Düren aktiv im Amt für Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung, später feilte sie als Projektmanagerin an der Neukonzeption des Ruruferradweges, organisierte Infoveranstaltungen und kümmerte sich um den Abruf von Fördermitteln.

Ihr Wechsel zur Gemeinde Merzenich Anfang des Jahres hat nicht unwesentlich mit der Rolle der Kommune im Gesamtkontext der sich im Wandel befindlichen Region zu tun. „Merzenich mit seiner ländlichen Struktur, den aufgeschlossenen Menschen und der Nähe zum Tagebau Hambach verfügt über unglaublich viel Entwicklungspotential. Hier gilt es, einen Handlungsleitfaden zu entwickeln, der eng verknüpft ist mit dem Regionalplan im Bioökonomierevier.“ Klingt abstrakt, ist es aber nicht. Denn es gibt in diesem Kontext durchaus schon Konkretes und Sichtbares, wie zum Beispiel die innovative und deutschlandweit beachtete Photovoltaikanlage bei Morschenich-Alt. Auch das Areal Pfarrgarten in Golzheim, der Mehrgenerationenspielplatz in Girbelsrath oder in Merzenich das Cubity-Haus, der Poolplatz oder das Areal Alte Schmiede/Lindenplatz sind konkrete Ankerpunkte, die in naher Zukunft in die Umsetzung gehen werden.

Hier den Überblick zu behalten und die Belange der Gemeinde zu repräsentieren, wenn es darum geht, unterstützende Partnerschaften zu finden oder zu wahren – auch im Sinne von Förderungen - dies ist eine Schwerpunkt-Aufgabe von Anna Hecker. Des Weiteren unterstützt sie die Arbeit der Wirtschaftsförderung (Gewerbegebiete, Einzelhandelskonzept), hat einen Blick auf die Dorfinnenentwicklung, initiiert Bürgerbeteiligungsverfahren und koordiniert nachhaltige und innovative Projekte, die ins Gesamtkonzept des Strukturwandels passen. Salopp formuliert „zieht sie die Fäden“ in einer Phase der Transformation, in der sich die gesamte Region aktuell befindet.

Für Bürgermeister Georg Gelhausen ist Anna Hecker eine Idealbesetzung auf dieser Stelle und eine wichtige Entlastung in seinem Bemühen, den Wandel nachhaltig zu formen. „Der Bürgermeister schenkt uns das Vertrauen bei der Strategieplanung. Natürlich möchten wir als Strukturwandelteam dem gerecht werden“, so Anna Hecker, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Lennart Schminnes jüngst ein „Fortschreibendes Strategiepapier – Leitideen und Visionen für den Ort der Zukunft“ (LINK) veröffentlichte, welches nicht nur vom Bürgermeister, sondern auch vom Gemeinderat und Projektpartnern höchst positiv aufgenommen wurde. „Es macht“, um Georg Gelhausen zu zitieren, „Lust auf eine gute Zukunft!“

Nicht nur eine Menge Fachwissen steckt in dem neunseitigen Leitfaden, sondern auch Inspiration, Kreativität und Intuition. Anna Hecker: „Ich habe Vieles bei meinen Reisen nach Mexiko, Bali, Singapur oder England aufgenommen und Erfahrungen gesammelt, die mir jetzt zugutekommen. Überall auf dieser Welt gibt es Veränderungsprozesse. Es ist interessant, wie andere Kulturen diese Herausforderungen angehen. Jede Reise hat mich ein Stück weitergebracht!“

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Merzenich
  • Gemeinde Merzenich

Auf dieser Website werden keine oder ausschließlich technisch notwendige Cookies verwendet. Diese sind nicht zustimmungspflichtig.

Datenschutzerklärung